Förderung

Viele Bundesländer und Städte fördern die Anschaffung von Cargobikes. Derzeit gibt es über 60 Kaufprämien-Programme für private und gewerbliche Cargobikes in Deutschland und Österreich mit einer Fördersumme von 500€ bis zu 3.000€. Unsere Freunde von cargobike.jetzt haben einen tollen Überblick erstellt. Nach Bundesländern sortiert, fortlaufend aktualisiert, inklusive Ankündigungen. Einfach auf das Bild unten klicken, dann gelangt Ihr zu der Seite.

CHIKE als Dienst-Fahrrad leasen

Fahrräder und E-Bikes – und damit natürlich auch Lastenräder – lassen sich nach dem sogenannten Dienstwagen-Prinzip steuerlich begünstigt über den Arbeitgeber leasen.

Die Vorteile: Es lassen sich gegenüber einem direkten Kauf bis zu 40 % des Ladenpreises einsparen. Über den Leasingzeitraum von 36 Monaten wird die monatliche Rate als Gehaltsumwandlung vom Bruttogehalt einbehalten. Dadurch verringern sich sowohl die eigenen als auch Steuer- und Sozialbeiträge des Arbeitgebers. Darüber hinaus kann sich der Arbeitgeber mit einem Zuschuss an der Leasingrate beteiligen. Und nach dem Leasingzeitraum kann man die Räder in der Regel sogar ganz übernehmen.

Damit sich der Aufwand für Dich und Deinen Arbeitgeber bei dem ganzen Vorgang in Grenzen hält, haben sich Anbieter wie JobRad auf die Abwicklung und den gesamten Service von solch steuerlich begünstigten Leasing-Verträgen spezialisiert.

Service-Vorteile

Wie hoch die Ersparnis in etwa ist und wie viel Euro die monatliche Nettobelastung beträgt, lässt sich über den JobRad-Vorteilsrechner ausrechnen.

Durch den Überlassungsvertrag zwischen Arbeitgeber und -nehmer kannst Du Dein JobRad ganz normal privat fahren. Zudem ist jedes JobRad über eine Vollkaskoversicherung inklusive Mobilitätsgarantie abgesichert, und weitere Servicepakete wie etwa zur regelmäßigen Fahrradinspektion können optional dazu gebucht werden.

Nach dem Leasingzeitraum kannst Du – musst es aber nicht – das Rad zu günstigen Konditionen übernehmen.

Der Weg zum geleasten CHIKE

Wenn Dein Arbeitgeber einem Leasing-Rahmenvertrag zugestimmt hat und Du ein Benutzerkonto im meinJobRad-Portal des Arbeitgebers angelegt hast, geht es für Dich zum CHIKE Händler und Du bestellst Dein CHIKE nebst gewünschtem Zubehör. Der Händler übernimmt alle weiteren Schritte. Den detaillierten Ablauf stellt JobRad auf seinen Seiten übersichtlich dar.

Übrigens können unter etwas anderen Bedingungen auch Selbstständige vom Dienstwagenprinzip profitieren.